AEN
  06|2017

Plan für den Abfalleimer?
Wenig Erfolgsaussichten für Baugebiet „Am Angerweg” in Egweil

Montag, 8. Mai 2017
Bericht und Foto: Hans-Peter Gabler

 

Mit dem 2014 aufgestellten und vom Gemeinderat verabschiedeten einfachen Bebauungsplan „Am Angerweg” steht die Gemeinde Egweil laut Bürgermeister Johannes Schneider „schlecht da”. Eine Bebauung sei laut Landratsamt zwar grundsätzlich möglich, aber sie werfe grundlegende Fragen auf und halte dem Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft, Robert Flauger, zufolge einem Kontrollverfahren nicht stand.

Damit sei aller Wahrscheinlichkeit eine rechtmäßige Umsetzung nicht möglich. „Der Gemeinde gehört dort nichts und damit kann sie auch kein Bauland ausweisen”, so Schneider.

Außerdem entstehen eventuell enorme Kosten für die Gemeinde. Da dort ein allgemeines Wohngebiet vorgegeben ist, gibt es auch Lärmschutzvorgaben. Ein Gutachten ist aber laut Schneider noch nicht in Auftrag gegeben worden. Martin Hirsch wollte den Tagesordnungspunkt nur als Beratung werten und erneute Gespräche mit den Grundstücksbesitzern aufnehmen. Mit 10:1 Stimmen wurde dies so beschlossen. Über die Ergebnisse wird das Gremium informiert.

Zur Frage nach dem geplanten Radweg nach Pettenhofen informierte Schneider, dass immer noch Fahrzeugzählungen durchgeführt werden. Davon ist letztlich der Zuschuss abhängig. Das Aufbringen der Feinschicht in der Straße im Baugebiet West verzögert sich laut Schneider und ist auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Bauvoranfrage von Frau Anna Stöckl. Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage
Frau Anna Stöckl möchte in der Ingolstädter Str. 30 in Egweil in zweiter Reihe ein Einfamilienhaus mit Garage errichten. Das Grundstück liegt im unbeplanten Innenbereich. Bezüglich der Zulässigkeit des Bauvorhabens stellt Sie eine Bauvoranfrage. Der Gemeinderat stimmt der Bauvoranfrage zu, diese wird an das Landratsamt Eichstätt weitergegeben.

Antrag von Karl-Heinz Straßer, Kapellenring 14, auf isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Nasse Äcker” zur Errichtung eines Carports
Herr Karl-Heinz Straßer, Kapellenring 14 möchte auf seinem Grundstück einen Carport errichten. Das Bauvorhaben ist verfahrensfrei gemäß Art. 57 Abs. 1 Nr. 1 b BayBO und liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 6 „Nasse Äcker” Egweil. Gemäß dem Bebauungsplan sind Garagen mit einem Satteldach zu versehen. Herr Straßer beantragt daher eine isolierte Befreiung hinsichtlich der Dachform, da der Carport ein Flach-bzw. Pultdach erhalten soll. Der betroffene Nachbar hat den Antrag unterschrieben. Der Gemeinderat stimmt der Bauvoranfrage zu, diese wird an das Landratsamt Eichstätt weitergegeben.

Antrag auf Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen für FFw Egweil
Herr Thomas Heinrich, 1. Kommandant der FFw Egweil, stellt den Antrag zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen für die Feuerwehr. 1. Bürgermeister Johannes Schneider legt dem Gemeinderat das Angebot vor. Die Gesamtkosten betragen ca. 5.000,00 Euro. Der Gemeinderat stimmt dem Antrag zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen der FFw Egweil zu.

Information zur Einführung der Biotonne im Landkreis Eichstätt, Vorstellung Konzept und Zeitplan
1. Bürgermeister Johannes Schneider informiert den Gemeinderat über die Einführung der Biotonne im Landkreis Eichstätt zum 01.01.2018. Im Sommer 2017 wird das Landratsamt Eichstätt die Bürgerinnen und Bürger über die Regularien zur Einführung der Biotonne informieren. Die Auslieferung der Biotonne erfolgt ab November 2017, so dass ab 2018 dieses gesetzlich vorgeschriebene Entsorgungskonzept umgesetzt werden kann. Die Entleerung der Biotonne ist kostenlos und erfolgt im 14-tägigem Rhythmus.

Ausbau Breitbandversorgung, aktueller Sachstand, Standort Multifunktionsgehäuse / Netzverteiler / Kabelverzweiger
1. Bürgermeister Johannes Schneider berichtet dem Gemeinderat, dass Anfang April eine Sitzung stattfand, in der die Deutsche Telekom ihre Planungen der jeweiligen Standorte der Multifunktionsgehäuse / Netzverteiler / Kabelverzweiger vorlegte. Alle Standorte befinden sich auf öffentlichem Grund, dennoch wurden die Anwohner über die Planungen informiert. Beginn der Maßnahme ist derzeit durch die Deutsche Telekom für Juli 2017 geplant. Am 17.Mai 2017 findet im Gasthaus Heindl eine Informationsveranstaltung der Deutschen Telekom statt. Hier wird die Telekom den Bürgerinnen und Bürgern über den aktuellen Stand Breitbandausbau Egweil berichten und auf Fragen eingehen.

Gemeinderatssitzung 201705
An dieser Ortseinfahrt sollen zwei Verkehrsinseln aufgestellt werden. Darüber wurde der Gemeinderat informiert.

Wie Bürgermeister Johannes Schneider weiter ankündigte, werden an der Ortseinfahrt aus Richtung Unterstall Ende Mai oder Anfang Juni zur Geschwindigkeitsbegrenzung zwei bewegliche Verkehrsinseln angebracht.

 

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017