Januar 2013

Mitteilungsblatt VG Nassenfels

Foto: Ramona Meilinger
 

Preisverleihung bei der „Schuttertaler Heide”
Egweiler Schützenverein ehrt Sieger des Bürger- und Vergleichsschießens

AEN 201301-3-1
Beim Schützenverein „Schuttertaler Heide“ Egweil wurden die Sieger des Bürger- und Vereinsvergleichs-
schießens ausgezeichnet.

Der Schützenverein „Schuttertaler Heide Egweil e.V.” führte die Preisverleihung des 23. Bürger- und Vereinsvergleichsschießens durch. Es nahmen 185 Personen aus 14 Vereinen bzw. Gruppen teil. Sportleiter Hans Fetsch führte durch den Abend, da Schützenmeister Peter Lehenmeier aus gesundheitlichen Gründen entschuldigt war. Die Teilnahme ist in diesem Jahr wieder angestiegen, sodass sich Fetsch bei allen herzlich bedankte und folgende Ergebnisse bekannt gab:

Der Motorfliegerclub ging beim Vereinsvergleichsschießen mit 393 Ringen als Sieger hervor. Den zweiten Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Egweil mit 384 Ringen vor den Bierlingern mit 373 Ringen. Danach folgen die Zwergerlschützen (372), der Gemeinderat (359), der Burschenverein und die Sangesfreunde mit jeweils 357 Ringen, der Pfarrgemeinderat (353), die Eggspatzen (336), die Rainmakers (334), die Abteilung Damengymnastik (319), die Fußballer (318), die Abteilung Ju-Jutsu (302) und die Fußballjugend mit 297 Ringen. Den Meistbeteiligungspreis gewann wieder die Freiwillige Feuerwehr Egweil mit 30 Teilnehmern, gefolgt von den Eggspatzen mit 17 und den Rainmakers mit 13 Schützen.

Den besten Teiler der Bürger schoss Erwin Engel (34,4 Teiler) vor Albert Dittrich (42,0) und Markus Schneider (57,7). In der Ringwertung gingen Erwin Meilinger und Stefan Brigl mit jeweils 86 Ringen als Sieger hervor. Knapp dahinter erreichten Thomas Fleck und Konrad Schlamp 85 Ringe. Bei den Jugendlichen gewann in dieser Wertung Maria Heinrich mit 63 vor Philipp Heinrich mit 61 und Michelle Trini mit 60 Ringen. Alle Acht- bis Elfjährigen konnten mit einem Lichtgewehr ebenfalls am Vergleichsschießen teilnehmen. Hierbei traf Benedikt Geiger 69 Ringe und belegte somit den ersten Platz. Ihm folgten Alica Liepold mit 65 und Fabian Göbel mit 64 Ringen. Den Wanderpokal der Bürger sicherte sich mit einem 36,1 Teiler Wunibald Heindl vor Stefan Arndt (40,3) und Leonie Vogl (44,0).

Die aktiven Schützen wurden gesondert ausgewertet. Auch hier wurden die Ergebnisse vorgelesen. Der Luftgewehrwanderpokal ging in diesem Jahr an Ulrike Sichert-Schuster. Sie gewann diesen mit einem 18,2 Teiler. Die Plätze zwei und drei belegten Stephanie Bauer (37,1) und der Sportleiter selbst, Hans Fetsch (40,6 Teiler). In der Kategorie Luftpistole erhielt Peter Lehenmeier mit einem 77,1 Teiler den Wanderpokal. Auch die Jugend schoss diesen Pokal aus. Martin Funk kann diesen mit einem 26,2 Teiler für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Daniela Heigl (59,3) und Laura Heinrich (74,6) belegten die weiteren Podestplätze. Bei der olympischen Wertung der Schützenjugend ging Melanie Koller mit 32,3 Punkten als Siegerin hervor. Zweite wurde Anna Heinrich mit 41,3 Punkten und Dritte Laura Heinrich mit 47,7 Punkten. Die ersten drei Plätze der aktiven Erwachsenen belegten Bettina Heinrich (24,8), Stephanie Bauer (33,7) und Carina Mertel (44,7). Ein weiteres Highlight an diesem Abend war das Schinkenschätzen und die Losziehung. Den Schinken gewann Bettina Heinrich. Hans Fetsch bedankte sich und wünschte allen frohe Weihnachten.

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017