FFWEgweil-Logo small Christian Göbel neuer Vorsitzender
Johannes Schneider tritt bei der Egweiler Feuerwehr nicht mehr zur Wahl an
71 Aktive leisten 218 Einsatzstunden
Februar 2014
Bericht und Foto: Hans-Peter Gabler

Jahresversammlung2014
Neuer und alter Vorstand der Egweiler Feuerwehr: ChristianGöbel (6. von links) beerbt als Vorsitzender Johannes Schneider (3. von links).

Nach 16 Jahren als Vorsitzender und fünf Jahren als Stellvertreter trat Johannes Schneider auf der Jahresversammlung bei der Egweiler Feuerwehr nicht mehr an. Er stellt sich bekanntlich als Bürgermeisterkandidat zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wurde Christian Göbel gewählt, als Vize Wolfgang Heinrich. Kassier bleibt Bernhard Hiermeier, vertreten wird er durch Fabian Lehenmeier. Schriftführerin bleibt Inge Trost, vertreten wird sie durch Berthold Mertel. Als Kassenprüfer fungieren Maria Meilinger und Norbert Strasser.

Die Egweiler Wehr hat derzeit 258 Mitglieder, informierte der scheidende Vorsitzende in seinem Bericht. Er erinnerte an den erfolgreichen Ball der Vereine zusammen mit dem TSV und den Eggspatzen, an gelungene Feste und das Aufstellen des Maibaums. Er stellte heraus, dass einige Schilder des Baums als Kulissendekoration bei der Livesendung des Musikantenstadls aus Ingolstadt eingesetzt waren. Beim Bürgerschießen habe die Feuerwehr den ersten Platz gemacht. Kommandant Thomas Heinrich berichtete über 818 abgeleistete Stunden, davon waren 218 Einsatzstunden. Es gab sieben Einsätze. Die Mannschaft hat derzeit nach Angaben von Heinrich 71 Aktive, davon 24 in der Jugendfeuerwehr. 2013 wurden neun Jugendliche neu aufgenommen. Dies waren Laura Heinrich, Florian Meilinger, Jan Loos, Anna-Lena Strasser, Franziska Herdrich, Martina Hausner, Jana Luidl und Simon Ernst. Die Mannschaft gliedert sich in 38 Männer, zehn Frauen und 24 Jugendliche, davon neun Mädchen. Für 2014 sollen noch mindestens drei Kameraden als Atemschutzgeräteträger ausgebildet werden, so Heinrich. Eine Leistungsprüfung musste aus terminlichen Gründen abgesagt werden. Am Kreisjugendfeuerwehrtag nahmen drei Jugendgruppen teil.

Für das laufende Jahr sind verschiedene Lehrgänge geplant. Außerdem soll es zwölf Übungen geben, einen Funklehrgang im Digitalfunk, eine Truppmannausbildungmit den Nachbarwehren, einen Atemschutzlehrgang für zwei Aktive und eine Atemschutzausbildung in Lenting. Auch ein Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ steht auf dem Programm, außerdem eine gemeinsame Übung mit Bergheim und Irgertsheim. Eventuell gelinge auch eine gemeinsame Übung mit den Wehren Nassenfels, Wolkertshofen und Meilenhofen. Zweiter Kommandant Tobias Schlamp lobte die Stärke der Jugendlichen. Kreisbrandmeister Erwin Meilinger appellierte an alle, an den Übungen regelmäßig teilzunehmen, um für einen Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

 

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017