AEN
04|2015
74 Aktive engagieren sich bei FFW Egweil
März 2015
Bericht und Fotos:
Hans-Peter Gabler

Bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Egweil informierte der Vorsitzende, Christian Göbel, in seinem Bericht, dass der Verein aktuell 264 Mitglieder zählt (Vorjahr 258). Die gesellschaftlichen Aktivitäten waren durchwegs gut besucht wie der Ball der Vereine, den sie zusammen mit dem TSV und den Eggspatzen abhielten oder das traditionelle Kesselfleischessen. Das Starkbierfest und das Weinfest hätten durchaus mehr Besucher verdient, so Göbel. Für den Männerstammtisch wünscht sich Göbel mehr Interessenten. Zum Verleih der vereinseigenen Biertischgarnituren verlangt er unbedingt eine Anmeldung bei ihm oder dem Kommandanten, Thomas Heinrich.

FFW Generalvers 2015 1Das Hüttenwochenende hat sich als gesellschaftliches Ereignis
etabliert.
FFW Generalvers 2015 2Rettung von Menschenleben bei einer
gemeinsamen Übung mit den Nachbarwehren.

 

Für den Kassenbericht war Bernhard Hiermeier verantwortlich. Die Kassenprüfung durch Maria Meilinger und Norbert Strasser brachte keine Beanstandungen und die Entlastung erfolgte einstimmig.

Die Mannschaftsstärke der FFW Egweil beträgt aktuell 74 Aktive, davon 23 in der Jugendfeuerwehr, berichtete der Kommandant, Thomas Heinrich. Die Mannschaft gliedert sich in 41 Männer / Burschen, 10 Damen, 23 jugendliche Feuerwehranwärter, davon elf Mädchen. Insgesamt wurden 1.242 Arbeitsstunden und acht Einsätze geleistet, dabei auch sehr schwierige, wie der Flugzeugabsturz mit einer sehr hohen psychischen Belastung, erinnerte Heinrich. Eine Leistungsprüfung wurde abgehalten im „Löscheinsatz“. In zwei Gruppen beteiligten sich fünfzehn Aktive. Auch eine Bronzegruppe konnte wieder gestellt werden. Heinrich dankte Michael Liepold, der die meisten Übungen dafür abgehalten hat. Mit drei Jugendgruppen beteiligte man sich am Kreisjugendfeuerwehrtag in Mindelstetten. Alle Gruppen erzielten hervorragende Platzierungen. Insgesamt wurden dafür sieben Übungen durchgeführt. Betreut und trainiert wurden die Jugendlichen von Tobias Schlamp, Richard Bergmann, Michael Liepold und Stefan Heinrich. Christoph Spreng und Tobias Schlamp absolvierten ein Fahrsicherheitstraining. Es wurden zwei Lehrgänge „Leiter einer Feuerwehr“ abgehalten und drei Atemschutzgeräteträger ausgebildet. Verschiedene Gerätschaften wurden beschafft wie ein Hochdrucklüfter, eine LED-Beleuchtung, eine Wärmebildkamera, der PAS wurde komplettiert und Digitalfunkgeräte angeschafft.

Für 2015 sind verschiedene Lehrgänge und zwölf Übungen geplant. Darunter Digitalfunkschulungen, Truppmannausbildung mit den Nachbarwehren, ein Atemschutzlehrgang für zwei Aktive, Atemschutzausbildungen in Lenting und Oberhausen, ein Leistungsabzeichen „Die Gruppe im THL Einsatz“ für mehrere Gruppen, eine gemeinsame Übung mit den Nachbargemeinden, die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag, ein Maschinistenlehrgang und ein Aufbaulehrgang „Gruppenführer“.

Der Bürgermeister, Johannes Schneider, und der Kreisbrandinspektor, Erwin Meilinger, betonten in ihren Grußworten die hohe Verantwortung der Feuerwehr und forderten alle Mitglieder zur aktiven Teilnahme an den Übungen auf.

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017