EgWappenNeu

Über 4000 freiwillige Stunden
Renovierung des Pfarrhauses in Egweil ist deutlich billiger geworden

Samstag, 11. April 2015
Bericht und Foto:
Hans-Peter Gabler

 

Die Geschichte der Renovierung des historischen Pfarrhauses in Egweil ist um einen weiteren Baustein reicher. Mit einer Eigenleistung von über 4100 Arbeitsstunden von vielen freiwilligen Helfern wurden die zunächst geplanten Gesamtkosten von rund 1.150.000 Euro auf rund 880.000 Euro reduziert.

Pfarrhaus 20150410
Blick auf das restaurierte Pfarrhaus in Egweil. Durch viel Eigenleistung von freiwilligen Helfern konnten die Kosten erheblich reduziert werden. Auch die Aussegnungshalle (links) soll saniert werden.

Diese Nachricht teilte der Kirchenpfleger und Verantwortliche für die Baumaßnahmen, Berthold Mertel, auf einer öffentlichen Pfarreiensitzung den zahlreichen Besuchern mit. Er informierte weiter, dass auch Zuschüsse geflossen vom Bistum Eichstätt, von der Gemeinde Egweil, vom Amt für ländliche Entwicklung in Oberbayern, von der bayerischen Landesstiftung und vom Denkmalschutz sind. Aber auch Spenden von 51.499 Euro der Bürgerinnen und Bürger und 15.000 Euro einer örtlichen Baufirma hätten einen wichtigen Anteil an diesem großartigen Ergebnis, betonte Mertel.

Für das laufende Jahr sind bereits weitere Maßnahmen geplant. Die Aussegnungshalle wird renoviert mit einer neuen Dacheindeckung und Malerarbeiten. Teile der Friedhofsmauer werden als Sichtschutz erhöht, und Friedhofswege werden ausgebessert. Im neuen Friedhof ist ein Granitschotterbelag für die Rasenflächen angedacht. Dazu werden Anschauungsflächen angelegt.

Zum Thema Pfarreienneuordnung gibt es außer eigenen Vorstellungen über mögliche oder gewünschte Konstellationen keine neuen Erkenntnisse, und auch Pater Slawomir Gluchowski und Pater Johannes Weise hatten für die Besucher aktuell keine konkreten Informationen.

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017