Mfc Logo 92x100 Flugzeuge zerstört
Enorme Schäden für Luftsportgruppe Neuburg
8. Juli 2015
Bericht und Foto:
Winfried Rein

Der Sturm hat die Luftsportgruppe Neuburg ordentlich erwischt; der Schaden ist sechsstellig: In Egweil ging ihr Leichtflugzeug zu Bruch. Sturmböen bis 150 km/h tobten sich in einer Schneise zwischen Meilenhofen, Nassenfels, Attenfeld und Egweil aus.

Am Sportflugplatz riss der Wind Blechdächer des alten Vereinsheims herunter und wirbelte sie hundert Meter weiter in ein Maisfeld.

Am stärksten „packte“ der Sturm die erste Halle am Westrand des Flugplatzes. Er deckte das Dach ab und wuchtete die Holztore weg. Die Ultralight-Maschine des Neuburger Vereins rammte das Motorflugzeug „Jodel“ von Josef Wittmann aus Neuburg. Cockpit, Tragflächen und Rumpfteile splitterten.

Die Vereinsmaschine verzeichnete Totalschaden. „Nächste Woche hätten wir sie für 77 000 Euro verkauft“, schüttelt Mitglied Bernd Unger den Kopf. Zusammen mit der „Jodel“ von Josef Wittmann wird der Schaden auf 130 000 Euro geschätzt. „Es könnte nicht reichen“, vermutet der Egweiler Vereinschef Wolfgang Jägle. In den angebauten Hallen hielten die hohen Schiebetüren stand, aber der Sturm hob sie aus den Angeln. Teure Reparaturen stehen an.

MFC 20150707
Die Schäden für die Luftsportgruppe Neuburg am Flugplatz in Egweil sind enorm. Erste Schätzungen belaufen sich auf rund 130 000 Euro, und selbst diese Summe könnte zu niedrig angesetzt sein, fürchtet der Vorsitzende Wolfgang Jägle.
   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017