EgWappenNeu

Bericht aus der 33. Gemeinderatsitzung Egweil am 5. Dezember 2016

Montag, 5. Dezember 2016
Bericht: Hans-Peter Gabler

 

Bauangelegenheiten
Dem Bauantrag von Christina und Christoph Göbel auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Neuburger Straße 41, wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Bürgerversammlung
Bürgermeister Schneider berichtet über die in der Bürgerversammlung vorgetragenen Wünsche und Anregungen.
Der Standort des Weißglascontainers am Wertstoffhof wird in Verbindung mit dem Landratsamt und dem Entsorgungsunternehmen geprüft.
Bei der Nichtbeachtung des LKW-Durchfahrverbotes kann nur die Anzeige des Beschwerdeführers (Augenzeuge) eine Verbesserung herbeiführen.
Die ebenfalls angesprochenen Bäume im Bereich der Gehwege im Baugebiet Deiserfeld werden im Rahmen eines Ortstermins geprüft und ggf. neu bewertet.

Sonderlandeplatz Egweil
Am 28.11.2016 fand ein Gespräch mit Vertretern des Motorfliegerclubs Neuburg statt. Inhalt des Gesprächs waren die vermehrt vorgetragenen Beschwerden aus der Egweiler Bevölkerung über den Flugbetrieb der Drachenschule Kelheim. Beide Seiten erläuterten ihre Sicht der Dinge. Der Motorfliegerclub sagte zu, mit Vertretern der Drachenschule Kelheim zu sprechen und das Ergebnis der Gemeinde Egweil mitzuteilen. Der Gemeinderat kommt überein diese Rückmeldung abzuwarten.

Antrag auf Beschränkung Teilstück Hölzlerweg für Fahrzeuge über 3,5 to
Von einigen Anliegern wurde die Sperrung des Hölzlerweges für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht zwischen der Hausnummer 12 und der Einmündung nach Bergheim beantragt. Als Begründung wird angeführt, dass der Hölzlerweg aufgrund der geringen Breite von 3 m und dem Unterbau für den Schwerverkehr nicht geeignet wäre. Außerdem liegt der selbst verlegte Kanal nur 60 cm tief.
Die Prüfung durch die Verwaltung ergab zwei Möglichkeiten:

  1. Sperrung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Diese Sperrung schließt die Nutzung des Hölzlerweges für alle Fahrzeuge über 3,5 t aus. Es beträfe damit auch die Müllentsorgung, Heizöltankfahrzeuge etc. oder den landwirtschaftlichen Verkehr. Für eine Ausnahme muss für jedes Mal ein kostenpflichtiger Antrag gestellt werden.
  2. Sperrung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht mit Zusatz „Anlieger frei” und/oder „Landwirtschaftlicher Verkehr frei”. Eine derartige Regelung lässt alles offen und ändert nichts.

Fazit:
Bei konsequenter Umsetzung haben die Anlieger und Bewirtschafter der betroffenen landwirtschaftlichen Flächen ein Problem. Daher wurde der Antrag abgelehnt

Zuweisung weiterer Asylsuchender
Voraussichtlich am 07.12.2016 werden sieben weitere Personen der Asylunterkunft in der Ingolstädter Straße zugewiesen. Die Gesamtzahl im Gemeindebereich Egweil beträgt dann 28 Personen.

Erweiterung Kindergarten
Vorstellung der Submissionsergebnisse, Vergabe der unterschiedlichen Gewerke
Sachvortrag
- Das Gewerk „Bauhauptarbeiten” wurde an die Fa. Hirsch, Egweil, vergeben
- Das Gewerk „Zimmerarbeiten” wurde an die Fa. Schels GmbH, Altmannstein, vergeben
- Das Gewerk „Dachdecker/Spengler” wurde an die Fa. Binder & Sohn GmbH, Ingolstadt, vergeben
- Das Gewerk „Schreiner/Fenster” wurde an die Fa. Babinger, Ingolstadt, vergeben
- Das Gewerk „Sanitär” wurde an die Fa. Bauer GmbH, Winden, vergeben
- Das Gewerk „Elektroarbeiten” wurde an die Fa. Oppenheimer, Neuburg, vergeben
- Das Gewerk „Heizung und Lüftung” wurde an die Fa. Hackner, Ingolstadt, vergeben

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017