AEN
   04|2018

Bericht aus der 49. Gemeinderatsitzung Egweil am 5. März 2018

Montag, 5. März 2018

 

  • Folgende Bauanträge wurden genehmigt und an das Landratsamt Eichstätt weitergeleitet:
    • Mathias Pfaffel, Errichtung einer Garage und Abstellhalle, Weiherweg 1
    • Francesca Georgi und Waldemar Kiemele, Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Römerstraße 6
    • Gerhard Schieber, Errichtung einer Garage mit Abstellraum, Untere Straße 20
  • Folgende Bauvoranfragen wurden genehmigt und an das Landratsamt Eichstätt weitergeleitet:
    • Vitali Ungemach, Neubau von 2 Wohnhäusern und 2 Doppelgaragen, Wiesenweg 21
    • Johann Habermeier, Bau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Ingolstädter Str. 42
  • Vorstellung der Entwurfsplanung für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan von Verena und Michael Gumpert,
    Fam. Gumpert plant auf einer Teilfläche der FlNr. 66 ein EFH für den Eigengebrauch. Der Gemeinderat hat am 03.10.2017 dem Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen B-Planes zugestimmt. Nach Rücksprache mit Fachbehörden ist es möglich den vorhabenbezogenen B-Plan im Verfahren nach §13b BauGB (verkürztes Verfahren; nur eine Beteiligungsrunde) durchzuführen.
    Vor Beteiligung der Öffentlichkeit und der Fachbehörden sind die Unterlagen: Planzeichnungen, Festsetzungen und alle sonstigen zur Auslage benötigten Unterlagen dem Gemeinderat zur
    Kenntnis und zur Zustimmung vorzulegen. Der ebenfalls mit zur Auslage benötigte Vorhaben- und Erschließungsplan umfasst neben dem Gebäude auch die komplette Erschließung mit Ver- und Entsorgungsanlagen.
    Aufgrund der Tatsache, dass es nur eine Beteiligungsrunde gibt, sollen die vorgelegten Planunterlagen hinsichtlich der Festsetzungen und Detailzeichnungen des Gebäudes vorab dem Landratsamt Eichstätt mit der Bitte um Vorab-Prüfung geleitet werden.
    Der Vorhaben- und Erschließungsplan ist gem. den besprochenen Anmerkungen zu ändern bzw. ergänzen.

  • Jagdgenossenschaft Egweil
    Antrag auf Bezuschussung Wegebaumaßnahmen.
    Die Vorstandschaft der Jagdgenossenschaft Egweil beantragt in einem Schreiben an die Gemeinde Egweil eine Bezuschussung für Wegebaumaßnahmen von 25 %. Die Jagdgenossenschaft Egweil beabsichtigt im Jahr 2018 Feldwege der Gemeindeflur Egweil ausbauen zu lassen. Für diese Wegebaumaßnahmen rechnet die Jagdgenossenschaft mit ca. 4000 Euro für Schotter und 500 Euro Maschinenkosten.
    Der Gemeinderat stimmt dem Antrag auf Bezuschussung der Maßnahmen zu.

  • Schöffenwahl 2018
    Benennung eines Schöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023. Die Gemeinde Egweil bittet die Bevölkerung sich mit dem Thema zu beschäftigen und sich für das Amt eines Schöffen für die anstehenden Geschäftsjahre 2019 bis 2023 zu bewerben. Vorschläge können bis Ende Mai 2018 eingereicht werden, über die Benennung des Schöffen entscheidet anschließend das Amtsgericht Ingolstadt.
   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2018