EgWappenNeu

16. Mai 2018

Jugendpreis für „Öwala Jugend” für die naturnahe Gestaltung des Ortsrandes​

Zeit fuer Helden 3

Für ihre Aktion „Zeit für Helden 2017” wurde die „Öwala Jugend” mit dem Jugendpreis 2017 des Landkreises Eichstätt im Rahmen der Preisverleihung am 16. Mai 2018 im Alten Stadttheater Eichstätt geehrt. Für diesen Jugendpreis haben sich insgesamt 19 Jugendgruppen beworben und die „Öwala Jugend” wurde als eine von fünf Gruppen mit dem Jugendpreis des Landkreises Eichstätt geehrt.Im Rahmen dieser Verleihung wurde das im Mai 2017 durchgeführte Projekt nochmals vorgestellt und erläutert. Bei der ersten Zeit für Helden Aktion 2007 wurde ein Gehölz am Dorfrand aufgewertet. Bei der Aktion im Mai 2017 wurden zusätzlich ein weiteres Gehölze ökologisch aufgewertet. So wurden Nistkästen für verschiedene Vögel sowie ein Insektenhaus‚ Fledermauskasten und ein Eichhörnchenkobel gebaut und in den Gehölzen aufgehängt. Im Gehölz der Aktion von 2007 wurden die damaligen Projekte restauriert, hierbei wurden sie von der damaligen Initiatorin, Gitta Hirsch, tatkräftig unterstützt. Die Kinder und Jugendlichen haben in der Werkstatt von Gottfried Bittl die Nistkästen selbst gebaut und lernten einerseits handwerkliches Geschick und andererseits warum verschieden Nistkästen ihre spezielle Bauarten haben. Weiterhin warum ein Insektenhotel benötigt wird und welche Bedürfnisse die zahlreichen Insekten benötigen. Damit konnten sie etwas die Zusammenhänge im ökologischen System erlernen und mitnehmen.

Zeit fuer Helden 1

An der Aktion nahmen insgesamt 18 Egweilerinnen und Egweiler im Alter zwischen 9 und 15 Jahren teil, die hier ca. 200 Arbeitsstunden ihrer Freizeit geopfert haben, um sowohl den vorhandenen Platz herzurichten als auch einen neuen anzulegen. Betreut wurde die Jugendgruppe von Fabian Lehenmeier, Tobias Riedlberger‚ Maria Heinrich und Theresa Schneider. Die Betreuer kümmerten sich neben dem leiblichen Wohl der Kinder und Jugendlichen auch um die alters- und interessengemäße Einteilung der verschiedenen Gruppen. So konnten sich alle mal im Bauteam oder im Landschaftspflegeteam wiederfinden und dort ausprobieren, wo ihre Fähigkeiten besser zur Geltung kommen.

Ein ausschlaggebender Punkt für die Verleihung des Jugendpreises war sicherlich neben dem gezeigten Engagement, von dem sich Herr Landrat Anton Knapp und des Team der kommunalen Jugendarbeit persönlich vor Ort überzeugten, auch das damit verbundene Erkennen der Zusammenhänge des ökologischen Systems der Arbeiten. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen beweisen, dass es mit einfachen Mitteln möglich ist hier Dinge in der Natur zu verbessern und neu zu gestalten.

Nach dem Ende der Aktion konnten die Kinder/Jugendlichen ihre Arbeit an Ort und Stelle ihren Eltern präsentieren und bekamen dort von allen Seiten auch das verdiente Lob bzw. die verdiente Anerkennung für die ihr gezeigtes Engagement.

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2018