EgWappenNeu

2. Juli 2018

Bericht aus der 53. Gemeinderatsitzung vom 2. Juli 2018

 

  • Bauantrag von Julia und Andreas Peierl auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf FlurNr. 1099/19, Gemarkung Egweil, Römerstraße 14.
    Frau Julia und Herr Andreas Peierl möchten auf dem Grundstück Fl.Nr. 1099/19 Gemarkung Egweil ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage errichten. Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Egweil West”. Der ursprünglich im Mai eingereichte Bauantrag erfüllte lt. Angabe des Landratsamtes nicht die Vorgaben der Genehmigungsfreistellung. Der Bauplan wurde nunmehr überarbeitet. Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen zum Bauantrag von Julia und Andreas Peierl auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf FlurNr. 1099/19, Gemarkung Egweil, Römerstraße 14.

  • Bauantrag von Olga und Johannes Oldenburger auf Errichtung von 4 Wohnhäusern mit Garagen auf FlurNr- 86, Gemarkung Egweil, Kirchweg 2.
    Frau und Herr Oldenburger möchten auf dem Grundstück Fl.Nr. 86 Gemarkung Egweil, Kirchweg 2, vier Wohnhäuser mit Garagen errichten. Der bestehende Altbestand wird hierzu abgebrochen. Das Bauvorhaben liegt im unbeplanten Innenbereich. Die nach der Stellplatzsatzung erforderlichen Stellplätze werden durch die Errichtung von Garagen und Stellplätzen erfüllt. Die Grundstücksentwässerung erfolgt durch Anschluss an die Ingolstädter Straße bzw. die Trinkwasserversorgung wird durch vier Anschlüsse an den Kirchweg gewährleistet. Die Nachbarunterschriften zum Bauantrag liegen vor. Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen zum Bauantrag von Olga und Johannes Oldenburger auf Errichtung von 4 Wohnhäusern mit Garagen auf FlurNr- 86, Gemarkung Egweil, Kirchweg 2.

  • Antrag Freiwillige Feuerwehr Egweil auf Beschaffung eines Wassersaugers.
    In vergangenen Monaten kam es im Bereich der Gemeinde Egweil zu starken Regenereignissen. Die Feuerwehr Egweil wurde mehrmals um Hilfe gebeten. Mit einem Wassersauger könnte diese Hilfe effektiver sein. Deshalb beantragt die Feuerwehr Egweil, vertreten durch den 1. Kommandanten Thomas Heinrich, die Anschaffung eines Wassersaugers der Fa. Vetter „Mini-Permanent-Sauger 2.0 MWF”. Kosten ca. 3.000,00 €. Den Hauptteil der Kosten würde die Feuerwehr Egweil übernehmen. Bürgermeister Schneider schlägt eine Kostenbeteiligung der Gemeinde Egweil von 1.000,00 € vor. Der Gemeinderat Egweil stimmt einer Kostenbeteiligung von 1.000,00 € für den Erwerb des Wassersaugers zu.

  • Zuschussantrag Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Eichstätt.
    Die Katholische Erwachsenenbildung beantragt wie jedes Jahr eine Zuwendung. Der Gemeinderat Egweil gewährt eine Zuwendung von 200,00 €.
   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2018