eggspatz small

 

Gelungener Einstand für die neue Eggspatzen-Präsidentin
Beim Egweiler Umzug waren Fußtruppen zwar eher spärlich vertreten, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch

24. Februar 2020
Bericht und Fotos:
Hans-Peter Gabler

 

Pünktlich zum Umzugsbeginn kam von oben Wasser, das kein Faschingsfreund an den letzten närrischen Tagen in dieser Form braucht.

RoMo 20200224 8
Mit Regenschirm, aber trotzdem strahlend: Das Prinzenpaar beim Egweiler Fasching, bei dem sich Frösche und Einhörner tummelten und es einige Mottowagen gab.

Aber der Regen konnte in Egweil niemandem die Laune verderben. Lediglich einige Prinzenpaare zogen es vor, im warmen und trockenen Innenraum ihres „Dienstfahrzeugs” durch die jubelnde Menge zu fahren. 33 vielseitige Gruppen mit aktuellen Themen schlängelten sich in einem Konvoi aus Bulldogs durch die Gemeinde. Leider waren Fußgruppen sehr spärlich vertreten. Für die neue Präsidentin Christina Schieber als erstmals Verantwortliche für den Umzug war es dennoch mit einem teilweise neuen Rosenmontags-Team ein gelungener Einstand. Die Eggspatzen hatten alles bestens im Griff und auch neben dem Umzug waren genügend Stärkungsmöglichkeiten in allen Varianten vorbereitet. Die neue Wegstrecke blieb erhalten und damit auch nur eine einmalige Durchfahrt durch den Ort. Das klappte heuer hervorragend.

 

RoMo 20200224 1 RoMo 20200224 2 RoMo 20200224 3

 

Der närrische Tag begann bereits am Vormittag mit einem Sektempfang im Gemeindezentrum, zu dem der Bürgermeister Johannes Schneider mit dem Gemeinderat eingeladen hatte. Er bedankte sich bei den Eggspatzen, den Prinzenpaaren, den Betreuerinnen, den Eltern und auch dem restlichen Team für eine erfreuliche Außendarstellung mit einem Umtrunk und einer Brotzeit.

RoMo 20200224 7

Die Peitschen der Egweiler Goaßlschnalzer knallten den Umzug ordentlich hörbar voran. Dahinter folgte die neue Präsidentin der Eggspatzen, Christina Schieber, mit dem Ehrenpräsidenten Rudolf Ernst, dem Bürgermeister Johannes Schneider und der Hofmarschallin Anna Spiegl. Der Eggspatzenhofstaat trotzte dem Regen und die Garden hatten sich eine Regenhaut übergezogen. Die Prinzenpaare Sabrina I. und Marco I. mit Lea I. und Niklas I. grüßten mit einem lauten Helau unter freiem Himmel. Neben den Hausherren beteiligten sich die Faschingsgesellschaften „Konwella” aus Konstein, die „Burgfunken” aus Neuburg, die „Möckflö” aus Möckenlohe, die „Fidelitas Kids” aus Rennertshofen und das Faschingskomitee Denkendorf an dem Gaudiwurm. Für die musikalische Stimmung sorgten die Schuttertaler Musikanten und die Klingsmooser Musi.

 

RoMo 20200224 5 RoMo 20200224 6

 

Der TSV Egweil bedankte sich mit einer entsprechend gestalteten Fußgruppe für die zahlreichen Spenden im Vorfeld und kann nun sagen: „Die Spender sind dem TSV treu, darum wird das Dach jetzt neu”. Das Caritas-Zentrum in Ingolstadt kam mit einer großen Gruppe in goldener Ferrero-Rocher-Ausstattung. In der vergitterten JVA Meilenhofen/Zell werden Partygäste gesucht für einen besOffenen Vollzug. Der Nassenfelser Burschenverein macht mit bei der Rettung der Erde mit einer Rodung der Wälder für Solarwindräder. Allerdings: „Ohne Kohle - auch keine Kohle!” Teilnehmer des Dschungelcamps sind geflohen, es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet von der Dorfjugend Möckenlohe. Der Bauwong Wolkertshofen flog und fliegt künftig mit Corona-Airline extra. Die Freiwillige Feuerwehr Buxheim erschien mit Lucky Luke. Völlig losgelöst steigert die Eitensheimer Feuerwehr das Bruttosozialprodukt. Mit Fisherman's friend kamen Meerjungfrauen und farbenprächtige Quallen aus Irgertsheim. Am Ende zeigten alle Garden noch ihr aktuelles Tanzprogramm am Dorfplatz.

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2020