kirch-graf


2. - 23. April 2017

Liebe Schwestern und Brüder,

in der Fastenzeit bereiten wir uns auf das Hauptfest unseres Glaubens, auf die Auferstehung Jesu Christi vor. Der Apostel Paulus sagt: „Ist aber Christus nicht auferweckt worden, dann ist unsere Verkündigung leer und euer Glaube sinnlos” (1 Kor 15,14). Die Auferstehung führt aus dem Tod zu neuem Leben. Die Bibel ist durchdrungen von diesem zentralen Ereignis. Schon zu Beginn der Beziehung zwischen Mensch und Gott steht die Sünde von Eva und Adam. Sie essen vom Baum der Erkenntnis und stellen sich gegen Gottes Gebot. Die Folge ist der Tod für sie und alle Nachkommen, die wir sind. Der Mensch kann von sich aus diese Sünde nicht wiedergutmachen, sich von ihr befreien. Zur Rettung kommt Jesus in diese Welt, um die Menschen mit Gott zu versöhnen. Er ist das Opferlamm, das alle Sünden der Welt auf sich lädt. Er ist das eigentliche Paschalamm, das die Israeliten aßen, bevor sie aus Ägypten ausgezogen sind. Er geht als Sündenloser freiwillig in den Tod am Kreuz, um diese Wiedergutmachung zu leisten und uns die Himmelspforte zu öffnen. Gott will nicht den Tod, sondern das Leben für uns und zwar in der Gemeinschaft mit ihm. Jesus wird von seinem Vater von den Toten auferweckt. Das Leben geht danach auf neue Art und Weise weiter und das ist die Frohe Botschaft von Ostern!

Im Namen des Seelsorgeteams wünsche ich Ihnen, dass Sie sich von dieser Botschaft durchdringen lassen, froh und gesund mit dem auferstandenen Herrn Jesus Christus leben.

Ihr Bruder im Glauben und Pfarrer Slawomir Gluchowski


Firmung 2017:
Kristina Fetsch, Marie-Christin Göbel, Maximilian Harta, Malene Lehenmeier, Lena Lejkom, Simon Lindner, Silas Stadler, Tim Thum


   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2017