kirch-graf


15. April - 6. Mai 2018

Liebe Schwestern, liebe Brüder, Kinder und Jugendliche,

wir leben in der Zeit der fünfzig heiligen Tage, die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten, in der die Kirche, also wir, in nicht enden wollender Freude die Erlösung durch Kreuz und Auferstehung feiert. Und am wichtigsten sind die Ostersonntage bis zum 8. Ostersonntag, dem Pfingstsonntag, an dem uns der Hl. Geist geschenkt wird.
Wir müssen unaufhörlich neu aus diesem Geist geboren werden. Deshalb können wir ohne Online-Verbindung mit Gott nicht als Christen leben. Wir brauchen diesen Kontakt mit Gott, im persönlichen Gebet, in Lobpreis, Anbetung, im Gebet in Gemeinschaft, im Nachdenken über eine Schriftstelle (im Licht des Glaubens), und in der sakramentalen Vereinigung mit Christus in Eucharistie und Beichte. Gerade in diese Zeit fällt der lang ersehnte Frühling! Einfach im Gras sitzen und nichts tun, tut gut, guter Gott. Herrlich hast du alles gemacht! Der Frühling macht Lust auf die Natur: Grünes Gras, gelbe Rapsfelder, bunte Blumen überall. Es macht Spaß zu träumen und die Umgebung wahrzunehmen. Das ist ein wunderbares Gefühl von Freiheit - keiner, der mich stört und mir Aufgaben zuteilt. Wie gut alles riecht. Ich kann das Frühjahr schmecken und die Vögel singen ihr Lied dazu! Herrlich hast du alles gemacht! Danke, guter Gott.

Viele Gottesbegegnungen wünscht Ihnen und euch im Namen des Seelsorgeteams
Diether Hofmacher, Diakon i. R.


   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2018