kirch-graf


Pfarrbrief vom 30. Juni -21. Juli 2019

Liebe Schwestern und Brüder!

Blut ist dicker als Wasser - diesen Spruch kennt wohl ein jeder. Er beschreibt u. a. den Umstand, dass familiäre Beziehungen, also die Blutsbande, stärker halten, als nicht familiäre Beziehungen. Als Christen bezeichnen wir uns als Brüder und Schwestern im Herrn. In gewisser Weise können wir uns also auch als eine große Glaubensfamilie bezeichnen. Verwandt durch den einen Glauben und die eine Taufe stehen wir in der Nachfolge des Herren. Getauft wurden wir auf Jesu Tod und Auferstehung. Am Kreuz vergoss der Herr sein Blut um uns aus Sünde und Tod zu erretten und so zu einer einzigen Heiligen Familie zu begründen. Die Kirche feierte bis zur Liturgiereform am 1. Juli das Fest des Kostbaren Blutes Jesu. Dieses hochheilige Blut, dass bei der Beschneidung Jesu, bei seiner Geißelung und seiner Dornenkrönung, bei seinem Kreuzweg und seiner Kreuzigung vergossen wurde, ist der Kaufpreis unserer Erlösung und rechtfertigt uns vor Gott. Blut ist der Lebenssaft des Leibes. Das Blut Christi ist der Lebenssaft des Leibes, der die Kirche ist. Die Verehrung des Blutes Christi ist neben der Verehrung des Herzens Jesu eine Verehrung, die uns an die unendliche Liebe des Erlösers zu uns denken lässt. Wir wollen uns dankbar zeigen für die Erlösung, indem wir in unserem Leben Taten der Liebe und des Glaubens setzen, die uns als Familie Gottes und Brüder und Schwestern im Herrn offenbar werden lässt.

Es grüßt mit einem herzlichen Segensgruß
Florian Leppert, Pfarrvikar


   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2019