kirch-graf


Glockenschlag 10. - 31. Januar 2021

Liebe Brüder und Schwestern,

in der Weihnachtszeit feiert die Kirche das Fest der Taufe des Herrn. Diese eigentliche Bußtaufe war das Vorbild für unsere christliche Taufe. Taufen finden in unserem Pfarrverband immer noch sehr häufig statt, obwohl in Deutschland allgemein auch dieses Sakrament weniger gespendet wird als früher. Aber was ist die hl. Taufe und was bedeutet sie für mein Leben? Ein Kind zu bekommen, gehört zu den bewegendsten Erfahrungen, die es im Leben gibt. Viele Menschen nehmen daran Anteil. Sie alle sind berührt von dem Wunder der Geburt. Für Vater, Mutter und alle, die sich die Erziehung teilen, bedeutet die Ankunft des kleinen Erdenbürgers noch mehr: der Alltag verändert sich völlig. Plötzlich tauchen Fragen auf, die weit über das Bisherige hinausgehen: Was wünschen und erhoffen wir uns für unser Kind? Welche Bedeutung hat Gott für unser Leben? Welche Werte soll unser Kind mit auf seinen Weg bekommen? Auch mitten im Leben wird die Frage nach Gott für Menschen wichtig. Die Geburt eines Kindes oder der Tod eines nahe stehenden Menschen, der Wunsch, sich kirchlich trauen zu lassen oder die Suche nach neuen Perspektiven im Leben können der Anlass sein, sich mit dem christlichen Glauben auseinanderzusetzen. Die Entscheidung zur Taufe treffen viele Menschen nach einem langen Weg des Fragens und Suchens. Die Taufe bedeutet, dass wir Menschen uns nicht selbst überlassen, sondern von Gott angenommen und geliebt sind. Durch die Taufe werden wir in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen und zu Kindern Gottes. Dabei richtet sich die Zusage, dass wir von Gott angenommen sind, an jede Einzelne und jeden Einzelnen persönlich. Gott hat uns bei unserem Namen gerufen, das heißt, wir werden als besondere, einzigartige Menschen betrachtet. Gott nimmt uns an, so, wie wir sind, mit allen Stärken und Schwächen. Mit der Taufe sagt uns Gott: Ich begleite dich ein Leben lang, denn du bist mein. So wünsche ich uns, dass wir mehr aus unserer Taufgnade- und Berufung leben und uns dieser hohen Würde getauft zu sein immer mehr bewusst werden.

Verbunden mit den besten Segenswünschen auch im Namen aller Haupt- und Ehrenamtlichen unserer Pfarrei wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Neues Jahr 2021.

Ihr Pfarrvikar Florian Leppert

   
© Gemeinde Egweil im AltmuehlNet - 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.